Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles & Rückblick 

Aktuelles & Rückblick


Liebe Gäste,
bitte beachten Sie, dass aktuell die Ortsdurchfahrt von Sassanfahrt bis voraussichtlich Mitte 2021 gesperrt ist. Das Schloss erreichen Sie am besten über Altendorf/Seußling und die Pfarrer-Hopfenmüller-Straße. Wir bitten um Ihr Verständnis.





Unser nächster Vortrag beschäftigt sich mit den "Vergessenen Schönborn-Franken in Transkarpatien (Ukraine) - Zur Geschichte und Volkskultur mainfränkischer Auswanderer vor 300 Jahren". Dr. Rudolf Distler berichtet über eine Ansiedlung fränkischer Auswanderer in der Grenzregion Ungarn-Ukraine, die unter Fürstbischof Friedrich Karl Schönborn im 18. Jahrhundert initiiert wurde. Der Vortrag findet am Freitag, den 28. Februar 2020 um 19.30 Uhr statt und ist eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem CHW, Eintritt frei.




Am Freitag, den 6. März 2020 laden wir um 19.30 Uhr ein zur Lesung "100 Jahre Kriminalgeschichte in Mittelfranken - aufgeschrieben in 80 wahren Fällen" von Bert Rauenbusch. Gemeinschaftsveranstaltung mit den CHW, Eintritt frei.



Ein bedeutendes Stück deutscher Literatur des Mittelalters ist der "Ackermann aus Böhmen" von Johannes von Tepl, erstmals gedruckt 1460 in Bamberg. Ein Bauer, dessen Frau bei der Geburt ihres Kindes stirbt, klagt den Tod an: "Ihr, Tod, Euch sei geflucht!".
Am Sonntag, den 8. März 2020 lesen um 17 Uhr Michael Kerling und Norbert Krines, Mitglieder der Gangolfer Kreuzgangspiele, aus diesem Werk. Musikalisch umrahmt von Hannah Richter (Violine), Andreas Richter (Klarinette), Annemarie Bacchini (Cello) und Eduard Nagel (Baritonsaxophon).
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.



Schon jetzt weisen wir auf unsern Kunstworkshop im Frühling hin:
ZEICHNERISCHE ERKUNDUNGEN IM SCHLOSS
Kursleiterin: Ulla Reiter, freischaffende Künstlerin
Termin: 30. Mai 2020
Dauer: 14 - 18h
Teilnehmergebühr: € 25.-
Angeregt von kunsthistorischen Zeichnungen berühmter Künstler wie Menzel, Dürer oder Beckmann strömen die Teilnehmer aus, um in und um das Schloss herum auf Fundussuche zu gehen: Interessante Fundstücke aus dem Archiv, den Ausstellungsräumen oder dem Park werden während der zeichnerischen Schatzsuche skizziert, fotografiert oder gar eingesammelt. Mit dem einen "Lieblingsstück" geht es zurück in den Arbeitssaal, um davon eine kleine, besondere Zeichnung anzufertigen (Graphit, Bleistift oder Kohle).
Am Ende werden die gerahmten Zeichnungen in einer Minivernissage präsentiert, und die Teilnehmer tragen ihre gezeichneten Schätze mit nach Hause.

Bitte bringen Sie Zeichenmaterial und Skizzenblock mit, falls vorhanden.

Anmeldeschluss: 22. Mai 2020 bei der Schlossverwaltung (schloss@hirschaid.de) oder auf unserem Kontaktformular.



nach oben  nach oben

Markt Hirschaid
Schloss Sassanfahrt
Schlossplatz 1 | 96114 Hirschaid-Sassanfahrt | Tel.: 09543 / 440187-0 | annette.schaefer@hirschaid.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung